Entomo Helvetica Band 13, 2020

Entomologische Zeitschrift der Schweiz

Vignette, Entomo Helvetica, 13/2020

Die Zeit vom März bis zum Mai 2020 war ein Frühling, an den sich alle noch jahrelang erinnern werden. Wie viele andere Länder wurde auch die Schweiz mit der Covid-19-Pandemie konfrontiert. Ein grosser Teil der Bevölkerung blieb zu Hause. Ausflüge waren begrenzt, da von ihnen abgeraten wurde, insbesondere für gefährdete Menschen. Umschlossen von vier Wänden konnte man fast meinen, alles sei stehen geblieben. Und doch, wer das Glück hatte, einen Garten oder einen Balkon zu haben oder die Möglichkeit, einen Spaziergang zu machen, entdeckte eine vielleicht vergessene, aber sehr lebendige Welt. Feldgrillen hatten ihre Löcher gegraben und zirpten um die Wette, um Weibchen anzulocken. Hummelköniginnen sammelten auf den ersten Frühlingsblumen, Mauerbienen stöberten nach Hohlräumen, um ihre Nistzellen anzulegen und Meisen suchten Raupen, um sie ihren Jungen zu verfüttern. Diese eigenartige Zeit des allgemeinen Rückzugs war wohl auch eine Gelegenheit, einen neuen Blick auf die kleinen Lebensformen zu werfen, die uns umgeben. All diese Beobachtungen waren vielleicht nicht spektakulär, aber in der Welt der Insekten gibt es noch so viel zu lernen.

Wenn dieser Band von Entomo Helvetica bei Ihnen zu Hause eintrifft, ist die Normalisierung wahrscheinlich bereits soweit im Gange, dass Sie in der Landschaft wieder Insekten beobachten oder kartieren können. Die Aktivitäten der entomologischen Gesellschaften wurden für einige Monate aufs Eis gelegt und werden vielleicht auch nicht sofort wieder aufgenommen. Aber zögern Sie nicht, sich die Zeit zu nehmen, um zu schauen, zu beobachten und das Leben der Insekten um Sie herum zu dokumentieren. Wenn Ihre Beobachtungen ungewöhnlich sind, wenn Sie eine neue Art finden oder wenn Sie das Verhalten eines Insekts eingehend studiert haben, denken Sie an uns und schicken Sie uns eine kurze Notiz oder einen Artikel zur Veröffentlichung.

Ich möchte diese Gelegenheit auch nutzen, um mich bei Leserschaft und Autorinnen und Autoren für die Unterstützung von Entomo Helvetica zu bedanken. Dieser 13. Band ist der letzte, den ich bearbeite. Nach neun Jahren an der Spitze der Zeitschrift übergebe ich an Rainer Neumeyer, um sicherzustellen, dass das Abenteuer weitergeht, mit so viel Leidenschaft für Insekten wie eh und je. Abschliessend möchte ich dem gesamten Redaktionsteam von Entomo Helvetica herzlich danken, das unzählige Stunden damit verbracht hat, die Zeitschrift am Leben zu erhalten.

Ich danke Ihnen allen und geben Sie gut auf sich Acht!

Anne Freitag
(Übersetzung Rainer Neumeyer)

Kategorien

  • Gliederfüsser
  • Insekten
Deutsch, Italienisch, Französisch