HOTSPOT 43/21 Biodiversität und Klimawandel

Der Klimawandel ist einer der Haupttreiber für den Biodiversitätsrückgang. Die Beziehung zwischen dem Klima und der Biodiversität ist jedoch keineswegs einseitig: Biodiversität und Ökosysteme sind nämlich wichtige Regulatoren des Klimas. Diese Ausgabe des HOTSPOT beleuchtet die wechselseitigen Beziehungen und zeigt auf, wie die biologische Vielfalt helfen kann, dem Klimawandel zu begegnen.

HOTSPOT 43/21 Biodiversität und Klimawandel
Bild: Forum Biodiversität Schweiz

Ozeane, Feuchtgebiete und vielfältige Wälder sind gewaltige Kohlenstoffspeicher und natürliche Ökosysteme wirken als Puffer gegen extreme Wetterereignisse. Beispielsweise schützen intakte Auen mit einem grossen Wasserrückhaltevermögen vor Hochwasser. Vor allem in Städten sind Biodiversität und Ökosystemleistungen – etwa die Kühlung durch klug angelegte Grünräume, offene Wasserflächen und schattenspendende Bäume – für die Anpassung an den Klimawandel relevant. Nachdem das Forum Biodiversität Schweiz anlässlich seiner Jahrestagung SWIFCOB Synergien zwischen den beiden Bereichen aufgezeigt und Anstösse für konkrete Handlungen gegeben hat, mit denen der Biodiversitätsrückgang und der Klimawandel gemeinsam angegangen werden können, ermöglicht die aktuelle Ausgabe des HOTSPOT eine weitere Vertiefung.

HOTSPOT ist die Zeitschrift des Forums Biodiversität Schweiz. Sie erscheint zweimal jährlich in Deutsch und Französisch, ist als PDF auf dieser Seite frei verfügbar oder kann auch kostenlos abonniert werden. Jede Ausgabe von HOTSPOT ist einem aktuellen Brennpunktthema gewidmet, zu dem Forschende und Fachleute aus der Praxis unterschiedliche Aspekte beleuchten.

Seitenangabe: 32

Kategorien

Deutsch, Französisch