5th Pan-European Stakeholder Consultation for IPBES (PESC-5)

Veranstaltungsort

Hotel Bellevue Palace, Salon Royal, Bern & Institute for Plant Sciences (IPS), Uni Bern

Die Veranstaltung bringt Biodiversitäts-Stakeholder aus Europa und Zentralasien zur Unterstützung der Zwischenstaatlichen Plattform für Biodiversität und Ökosystemleistungen (IPBES) zusammen. Der Event beginnt am ersten Vormittag mit dem Uptake event: IPBES Europa & Zentralasienbericht - Präsentation für die Öffentlichkeit.

IPBES

Programm

Ziele und erwartete Ergebnisse

  • Diskussion von Implementierungsansätzen - Erfahrungsaustausch und Erarbeitung von Strategien zur Umsetzung der ECA Assessment Ergebnisse in einzelnen Ländern und verschiedenen Sektoren.
  • Förderung des Engagements von Stakeholdern am IPBES-Prozess: Gemeinsame Diskussion des zweiten Entwurfs des IPBES Global Assessments. Die Kommentare werden an IPBES als "stakeholders' perspective" während der open review Phase eingereicht.
  • Diskussion und Erarbeitung von Strategien und Handlungsoptionen für das weitere Arbeitsprogramm des IPBES (2020-2030).
  • Roadmap für die Bildung von nationalen Koordinationsstellen für IPBES (unter Beteiligung von wichtigen Stakeholdern, zentralen Aktivitäten, Kommunikationsplan...).

Weitere Veranstalter

Netzwork-Forum zur Biodiversitätsforschung Deutschland (NeFo)
Belgische Biodiversitäts-Plattform
Fondation pour la recherche sur la biodiversité (FRB)

Zusätzliche Informationen

Finanzielle Beiträge für Reisekosten sind auf Anfrage für eine beschränkte Anzahl Teilnehmer aus Osteuropa und Zentralasien verfügbar (siehe Online-Anmeldung).

Achtung: Der Anlass findet aussschliesslich auf Englisch statt

Der erste Teil der Veranstaltung, IPBES Europa & Zentralasienbericht - Präsentation für die Öffentlichkeit, am 6. Juni am Vormittag, findet im Hotel Bellevue Palace in Bern statt. Die PESC-5 wird anschliessend am Institut für Pflanzenwissenschaften (IPS) und im Botanischen Garten (beide am Altenbergrain 21, 3013 Bern) fortgeführt.

Die Tagung wird finanziell unterstützt von

Bundesamt für Umwelt, Schweiz
Bundesamt für Bildung und Forschung, Deutschland
DLR Projektträger

Kategorien

Kontakt

Dr. Eva Spehn
SCNAT
Forum Biodiversität Schweiz
Haus der Akademien
Postfach
3001 Bern

+41 31 306 93 42
E-Mail

Sprachen: Englisch